Die THEBAULT-Gruppe ist ein Industriekonzern und ein Familienunternehmen, das in seinen Regionen engagiert ist. Als größter französischer Hersteller von Sperrholzplatten mit einem Anteil von fast 50 % an der nationalen Produktion gehört die THEBAULT-Gruppe zu den Top 5 der europäischen Hersteller.

Eine industrielle Gruppe

 Schüsselzahlen

80 Mio EUR

Umsatz

10 % des Umsatzes

investiert in Produktionsanlagen

125 000  m3

Produktionskapazität

5 Produktionsstätten

1 Forstunternehmen


INDUSTRIEGRUPPE IN FAMILIENBESITZ

MIT 100% DES FAMILIENVERMÖGENS


 

Mehr als 65 % Exportverkäufe

Mehrs als

20 Länder

380

Mitarbeiter

Mehrs als 65 jahre

industriell aktiv

5 Standorte in Frankreich, 1 in Gabun

Die THEBAULT-Gruppe verfügt über 4 Produktionsstandorte in den französischen Regionen Neu-Aquitanien und Grand Est, einem Furnierschälwerk in Gabun (Afrika), sowie eines Forstbetriebes in Frankreich.

EINE FAMILIENGESCHICHTE

3. Generation in der Konzernleitung

Das 1953 von Jean THEBAULT gegründete Unternehmen verarbeitete die in der Region reichlich vorhandene Pappel und verkaufte seine Schnittholzproduktion lokal. Die Installation der ersten Schälanlagen erfolgte ab 1960: Die THEBAULT-Gruppe hatte ihren Beruf als Sperrholzhersteller gefunden. Die Diversifizierung der Holzarten mit aus Gabun importiertem Okoumé und später mit Seekiefer beschleunigte ein nationales und später internationales Wachstum der Gruppe.

ETI der ersten Holzverarbeitung

Die THEBAULT-Gruppe, ein Hersteller von Sperrholz, ist ein “Unternehmen mittlerer Größe” (Entreprise de Taille Intermédiaire, ETI) der ersten Holzverarbeitung. Sie ist historisch in ländlichen Gebieten verankert und nimmt aktiv an der sozialen und wirtschaftlichen Aktivität der Gemeinden teil, in denen sie ansässig ist.

Eine Philosophie, Werte

Die Philosophie der THEBAULT-Gruppe beruht auf den Werten Unabhängigkeit, ständige Investition und Respekt, die seit ihrer Gründung zu ihrem Erfolg beigetragen haben.

  • Eine finanzielle Unabhängigkeit
  • Eine Politik der systematischen Investitionen in die Industrieanlagen zur Verbesserung der Sicherheit ihrer Mitarbeiter, der industriellen Leistung und der Wettbewerbsfähigkeit der Gruppe.
  • Täglicher Respekt gegenüber seinen Mitarbeitern und Partnern.
  • Ein umweltbewusster Ansatz, der sich auf Methoden des verantwortungsbewussten Industriemanagements bezieht.
  • Respekt für die Umwelt

Der Präsentationsfilm